Schlagwort: Adalbert Stifter

Alte neue Denkräume: Die Benjamin-Brecht-Ausstellung in der Berliner Akademie der Künste

Treffen sich zwei Intellektuelle zum Schachspielen … So könnte auch ein schlechter Gelehrtenwitz beginnen. Gemeint sind in diesem Fall aber niemand geringeres als einer der wichtigsten Denker der Moderne – Walter Benjamin – und einer der bedeutendsten deutschsprachigen Literaten des 20. Jahrhunderts – Bertolt Brecht. Ihrer Freundschaft und dem gemeinsamen Schaffen hat die Akademie der Künste in Berlin nun eine Ausstellung gewidmet. Weiterlesen

Wolfgang Herrndorf als Maler

Malende und zeichnende Schriftsteller gibt es einige. Im Wiener Schubert-Geburtshaus kann man die Gemälde und Studien von Adalbert Stifter bewundern, der sich überwiegend als Landschaftsmaler versuchte und in dessen kunstbilderisches Werk in der Motivik nicht selten mit der seines literarischen Werks übereinstimmt. Das Grass-Haus in Lübeck zeigt Tuschzeichnungen und Bilder von Günter Grass, der seine Buchumschläge teils selbst gestaltete und das Wort bzw. die Schrift als Element in seine Malerei einzubinden versuchte.

Noch bis zum 16. August kann man sich im LiteraturHaus Berlin einen Ausschnitt aus Wolfgang Herrndorfs kunstbildnerisches Werk ansehen. Die Ausstellung „Bilder“ präsentiert Karrikaturen, Zeichnungen und Ölbilder von dem seit 2010 bekannten und 2013 verstorbenen Schriftsteller von Tschick. Im Gegensatz zu Stifter oder Grass war die Kunst für Herrndorf jedoch nicht ein Hobby neben dem Schreiben; bevor er 2002 seinen Debütroman In Plüschgewittern publizierte, arbeitete Wolfgang Herrndorf, der an der Nürnberger Akademie der Bildenden Künste Malerei studiert hatte, als Maler, Zeichner und Illustrator. Weiterlesen