Schlagwort: Erzählen

„Nach einer wahren Geschichte“: Polanski verfilmt Delphine de Vigan

Von epischen, mehrteiligen Blockbustern wie dem Herrn der Ringe, bei denen ein nicht unbedeutender Teil der Kinobesucher die literarischen Vorlagen wohl nicht gelesen hat, über die deutschsprachigen Bestseller der vergangenen Jahre, darunter „Die Vermessung der Welt“, „Tschick“ oder „In Zeiten des abnehmenden Lichts„: Was sich als Buch verkaufen lässt, verkauft sich auch als Film – oder? Das dachte sich wohl auch Roman Polanski, der mit „Nach einer wahren Geschichte“ nun einen der erfolgreichsten französischen Romane der vergangenen Jahre verfilmt hat. Weiterlesen

James Wood: Die Kunst des Erzählens

Wer sich mit Literatur auseinandersetzen will – sei es als Kritiker, Schriftsteller oder als ambitionierter Leser – muss sich mit Erzähltheoretischem auseinandersetzen. Die literaturwissenschaftliche Narratologie ist bis heute primär geprägt von F.K. Stanzel und Gérard Genette, deren theoretische Schriften das Fundament des Diskurses bilden.

In Die Kunst des Erzählens präsentiert James Wood, der den Lehrstuhl für praktische Literaturkritik in Harvard innehält, seine narratologische Überlegungen in insgesamt 123 Teil-Abschnitten. Sein Ton ist jedoch nicht der eines Professors. Die Kunst des Erzählens möchte keinen neuen theoretischen Ansatz begründen und auch nicht Lehrbuch sein. Wood reflektiert anhand praktischer Textbeispiele die Möglichkeiten von Erzählprosa und Realismus in Vergangenheit und Gegenwart. Weiterlesen