Schlagwort: West

Arno Schmidt: Atomares Gelehrtentheater

Das Jahr 1774 war in Deutschland kein gutes Jahr, um sich literarisch hervorzutun. Denn es war das Jahr, in dem alles von dem Sensationserfolg „Die Leiden des jungen Werthers“ eines gewissen Johann Wolfgang von Goethes überstrahlt werden sollte. Doch aus dem Werther ruft es „Klopstock!“ und er verneigt sich damit vor dem Dichter, der in Goethes Gegenwart als wichtigster Vertreter der deutschsprachigen Literatur gilt. Dieser stellte im gleichen Jahr – zwei Jahre vor der Unabhängigkeitserklärung der USA und fünfzehn Jahre vor dem Sturm auf die Bastille – Überlegungen über die Zukunft des Gemeinwesens an und entwirft die Utopie der „Gelehrtenrepublik“. Der Werther mag ein Grund dafür gewesen sein, dass sich die Nachwelt nicht an Klopstocks Utopie erinnert, ein anderer, dass sie wohl damals schon zu schön war, um wahr zu sein. Weiterlesen