Schlagwort: Geschwister

„Wir waren Fischer“: Chigozie Obiomas „Der dunkle Fluss“

Als das Literarische Quartett am 2. Oktober 2015 neu aufgelegt wurde, war „Der dunkle Fluss“ von Chigozie Obioma das erste Buch, das vorgestellt wurde. Während Maxim Biller den Debütroman des nigerianischen Exilautors vor allem inhaltlich verteidigte, kritisierte Christine Westermann die „wackelige“ Übersetzung von Nicolai von Schweder-Schreiner. Das von Volker Weidermann gezogene Resümee am Ende der Sendung: „Ein gerechtes Unentschieden“. Zeit, sich diesen Text über eine self-fulfilling prophecy in einer Stadt im Südwesten Nigerias in den 1990er Jahren, die aus der Kinderperspektive des neunjährigen Ben erzählt wird, näher anzusehen. Weiterlesen