Schlagwort: Manfred Mittermayer

Manfred Mittermayer: Das Unglück der Quellen

Über Thomas Bernhard zu schreiben bedeutet auch immer gegen Thomas Bernhard zu schreiben. Neben seinem umfassenden Dramen- und Romanwerk umfasst der Kosmos des Österreichers auch seine fünfbändige Autobiographie. Daneben stehen schmalere Publikationen wie „Meine Preise“, Stunden an Fernsehinterviewmaterial und öffentliche Debattenbeiträge. Obwohl er sich auf seinen Bauernhöfen und Landgütern immer erdverwachsen und provinziell gezeigt hat, hat Thomas Bernhard den Umgang mit modernen Medien zur Meisterschaft gebracht. Nicht nur, aber auch war er eine feinjustierte Skandalmaschine. In der Weise, wie Bernhard alle Fäden der Kontrolle über sein öffentlichen Bild in der Hand hielt, ist jeder Versuch, ein Gegennarrativ zu finden, ein kühnes Vorhaben. Weiterlesen